Egbert Babst - Was sagt meine Handschrift über mich?

Was verrät Ihre Handschrift?
Was verrät Ihre Handschrift?
Direkt zum Seiteninhalt
Autor
Egbert Babst

Schüler des Schriftsachverständigen Hans Zickel bereits ab 1957 und ab 1965 von Dr. W.H. Müller am Psychologischen Institut der TU-Berlin. Führte nach seinem Tode dessen Lehrtätigkeit an der TU-Berlin zeitweilig fort. Praktische Arbeit bei Alice Enskat in Berlin und im Institut für Angewandte Psychologie in Saltsjöbaden/Schweden, wo er auch Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Graphologie leistete.
Seine Diplom-Arbeit war ebenfalls der Graphologie gewidmet.

War von 1969 bis zum Frühjahr 2014 ununterbrochen selbständiger Trainer/Coach für Industrie und Öffentliche Institutionen.

Ab 1976 vierjährige Zusatzausbildung als Gestalttherapeut. 15 Jahre praktische Arbeit als Psychotherapeut neben der Trainertätigkeit. Danach Coach für Führungskräfte jeglicher Hierarchie-Ebenen bis hin zu Vorständen bzw. Geschäftsführern sowie für Privatpersonen.

Ab 1981 Aufbau eines Trainings-Zentrums auf Mallorca zusammen mit einem Berufskollegen.
     
Langjährige konkrete Erfahrungen als Initiator und Berater bei der Umsetzung von sozialen Innovationsprozessen in Großunternehmen. Spezialisiert auf die Unterstützung von Führungskräften und Mitarbeitern beim Übergang von hierarchischen zu teamförmigen Strukturen.
Dipl.-Psych. Egbert Babst, Jahrgang 1943.

Hat an der TU Berlin Psychologie
und allgemeine Ingenieurs-Wissenschaften studiert.
   War Lehrbeauftragter für Gruppendynamik und
Tutor für Graphologie
am Psychologischen Institut der TU-Berlin.
   
    Wohnsitz in Palma de Mallorca.
   Verheiratet, 3 Kinder.
+34  871 71 31 69
Graphologie@babstsoft.com
Hinweis: Die ursprüngliche BabstSoft (Soziogramm-) Seite
ist hierher umgezogen!
Zurück zum Seiteninhalt